logo
logo

++ 49 (0)160 7828258
info@avantgardebooks.com

  • Bellmer_JeuxP_C_800.jpg
  • Bellmer_JeuxP_A_800.jpg
  • Bellmer_JeuxP_B_800.jpg
Bellmer, Hans – Eluard, Paul
Les jeux de la poupée. Illustrés de textes par Paul Éluard.
Paris, Les Éditions Premières 1949. 252 x 194 mm. 86 Seiten mit 15 ganzseitigen, kolorierten Originalphotographien von Hans Bellmer und einer Originalphotovignette auf dem Titelblatt. Illustrierte Originalbroschur mit einer aufgeklebten, kolorierten Originalphotovignette von Bellmer auf dem Umschlag (die gleiche wie auf dem Titelblatt) und mit pinkfarbener Originalbauchbinde.
120.000,– €
Originalausgabe. Das Buch erschien Ende 1949 als zweite Veröffentlichnung der „Collection GMBZ“ unter der Leitung von Heinz Berggruen. In der gleichen Reihe erschien zuvor das Buch von Benjamin Péret „La Brebis galante“ mit Illustrationen von Max Ernst. Eins von insgesamt 136 auf Vélin Crévecoeur du Marais gedrucken Exemplaren. Der Druckvermerk wurde von Hans Bellmer mit Bleistift signiert. Nach „Die Puppe“ von 1934 Bellmers zweites Hauptwerk. Das Buch ist mit 15 von Hans Bellmer mit Anilinfarben handkolorierten, ganzseitigen Originalphotographien ausgestattet, die von 14 poetischen Texten von Paul Eluard begleitet werden. Auf die jeweils gegenüberliegende Seite der einseitig gedruckten Texte wurden die Originalphotographien Bellmers montiert. Den Photographien Bellmers und dem Text Eluards wurde ein sechzehnseitiger, „die Spiele der Puppe“ erläuternder Text von Hans Bellmer vorangestellt, den dieser in Zusammenarbeit mit Georges Hugnet ins Französische übersetzte. Die Photographien entstanden bereits in den Jahren 1936 und 1937, sowohl Bellmers Vorwort als auch die Texte von Paul Eluard wurden 1938 geschrieben. Im Vergleich zu Bellmers „Die Puppe” sind hier die Photographien großformatiger (ca. 14 x 14 cm) und vom Künstler mit der Hand koloriert worden, statt 10 enthält „Les jeux de la poupée” 15 Originalphotographien. Mit der Originalbauchbinde und in gutem Zustand von großer Seltenheit. Ein Meisterwerk der Photographie und des Surrealismus: „Es ist das faszinierendste Buch Bellmers und zugleich jenes, das den Intensionen des Surrealismus vollständig entspricht. Trieb und Traum sind Ausgangsbasen dieser erotischen Gliederkombinatorik“ (Lang, Seite 66).

Referenz: Parr/Battger, the photobook, vol. I, Seite 106 und 107 – Lang, Surrealismus und Buchkunst 5, mit Abbildungen auf den Seiten 64 und 65 – Pierre Dourthe, Bellmer, le principe de perversion, Seite 61-77 mit mehreren Abbildungen


Anfrage / Inquire
next

© Antiquariat Günter Linke · ++49 (0)160 7828258