logo
logo

++ 49 (0)160 7828258
info@avantgardebooks.com

  • Societe_Anonyme_800.jpg
Société Anonyme ,
International Exhibition of Modern Art. Arranged by the Société Anonyme for the Brooklyn Museum. November -December 1926. Text by Katherine S. Dreier. Composed by Katherine S. Dreier and Constantin Aladjalov.
New York, Société Anonyme - Museum of Modern Art 1926. 25,6 x 19 cm. 6 Bl., 117 Seiten und 7 Seiten Anzeigen. Mit 114 Abbildungen von Kunstwerken und 95 Künstlerportraits. Originalhalbleinenband mit einer Einbandgestaltung von Constantin Aladjalov.
8.000,– €
Originalausgabe. Herausragend gestalteter Katalog für eine der bedeutendsten und frühesten Ausstellungen von Pionieren der Modernen Kunst des 20. Jahrhunderts zusammengestellt von der Société Anonyme, die 1920 von Katherine Dreier, Marcel Duchamp und Man Ray gegründet wurde. Der mit einem Griffregister erschlossene Katalog ist alphabetisch nach Ländern geordnet und präsentiert führende Vertreter der modernen Kunst aus insgesamt 23 Ländern, wobei Frankreich, Italien, Deutschland und die USA mit den meisten Künstlern in dem Katalog vertreten sind. U.a. werden folgende Künstler mit Kurzbeschreibung und Portraitphoto vorgestellt: Arp, Picabia, Marcel Duchamp, Suzanne Duchamp, Marcel Cahn, Franz Marc, Johannes Molzahn, Kurt Schwitters, Max Ernst, Heinrich Hoerle, Franz Seiwert, Edmund Kesting, Vordemberge-Gildewart, Mondrian, Vantongerloo, Peri, Vilmos Huszar, Lazlo Moholy-Nagy, Brancusi, Kandinsky, Naum Gabo, El Lissitzky, Paul Klee und Man Ray. Ganzseitige Anzeigen für die Galerie Bragaglia in Rom, für den Sturm in Berlin, für Merz in Hannover, für die Anderson Galerie in New York, für das Bauhaus in Dessau, sowie für die Société Anonyme und das Museum of Modern Art in New York runden den Katalog ab. Das Layout des Kataloges erinnert stark an die von Marcel Duchamp gestaltete Publikation „Some French Moderns Says McBride”, die 1922 ebenfalls von der Société Anonyme herausgebracht wurde. Bis auf minimale Bereibungen am Einband und einem roten Tintenfleck im Seitenschnitt einiger Seiten, ein schönes und farbfrisches Exemplar. Sehr selten.

Referenz: Motherwell/Karpel 146.


Anfrage / Inquire
prev next

© Antiquariat Günter Linke · ++49 (0)160 7828258